Leistungen

Projektvision – Persönliches Gespräch

Sie wollen ein Bauprojekt umsetzen – kontaktieren Sie uns. Der Neubau des Einfamilienhauses, die betriebliche Vergrößerung oder …

weiterlesen

auch die Modernisierung Ihres Objektes. Wir sind Ihr kompetenter Partner wenn es um die Entwicklung, den Entwurf oder die Abwicklung eines Bauprojektes geht.
Alles beginnt mit einem unverbindlichen Gespräch in unserem Büro, oder gleich bei Ihnen vor Ort. Dabei erörtern wir gemeinsam Ihre Vorstellungen und Wünsche. Die Rahmenbedingungen werden besprochen und Sie bekommen von uns die ersten Informationen, zur Umsetzung Ihres Projekts.
In Folge erstellen wir Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot.

Nach Auftragserteilung kümmern wir uns um die Grundlagenermittlung:

  • wo befindet sich der Bauplatz bzw. das Grundstück
  • gibt es Vermesserpläne, oder benötigen wir zusätzlich einen Geometer
  • was steht in den behördlichen Bebauungsplänen, der Bauordnung und den
  • Flächenwidmungsplänen
  • sind besondere Maßnahmen zu treffen oder liegen Einschränkungen vor
  • befinden sich Einbauten (Strom-, Telefonkabel, etc.) am Grundstück
  • gibt es Vorgaben bzgl. Ortsbild- oder Denkmalschutz
  • ist ein aktueller Energieausweis vorhanden (Umbau, Sanierung,…)
  • sind Bestandspläne vorhanden
  • ist eine Bestandsaufnahme notwendig
  • benötigen wir eine spezielle Bewilligung (Gewerberecht, Naturschutz, Gewässerökologie, usw.)

Je nach Projekttyp erarbeiten wir die entsprechenden Voraussetzungen. Das bildet ein solides Fundament für die weiteren Planungsschritte.

Entwurf

Der Entwurf ist der erste Meilenstein zum fertigen Objekt. Sämtliche Rahmenbedingungen, ihre Wünsche und Vorstellungen sowie …

weiterlesen

die finanzielle und bautechnische Realisierbarkeit fließen hier mit ein. Beginnend mit ersten Handskizzen und grundsätzlichen Entwurfsgedanken entwickelt sich ein erster Eindruck des Vorhabens. Hierbei profitieren sie von unserer langjährigen Erfahrung mit Projekten unterschiedlichster Art. In der Entwurfsphase ist der Gestaltungsspielraum am größten. Änderungen passieren nur am Zeichenblatt – Kosten sind gut steuerbar. Nach Fertigstellung des Entwurfs wird dieser von uns präsentiert und anschließend mit Ihnen diskutiert. Anpassungen werden vorgenommen und erste Entscheidungen hinsichtlich Materialwahl und Oberflächen getroffen. Sobald der Entwurf Ihre Vorstellungen trifft, kann mit der Bewilligungsplanung begonnen werden.

Einreichplanung - Behördenverfahren

Für die Errichtung oder Änderung baulicher Anlagen ist grundsätzlich eine behördliche Bewilligung einzuholen. Ausnahmen sind durch …

weiterlesen

die jeweils geltende Bauordnung geregelt. Nach Notwendigkeit erstellen wir dafür die Anträge, Beschreibungen und Planunterlagen.

Diese Unterlagen erhalten alle behördlich relevanten Informationen, über das zu errichtende Gebäude:

  • Eigentumsnachweis
  • Anrainerverzeichnis
  • Zusatzbelege (z.B. Bewilligung nach dem Naturschutzgesetz, Bundesstraßengesetz, Denkmalschutzgesetz,…)
  • Lagepläne, Baupläne, Beschreibung, technische Berichte

Auch der Inhalt der Pläne ist gesetzlich geregelt. Die wichtigsten Daten sind dabei:

  • Nordrichtung
  • Maßstab
  • Grundstücksgrenzen inkl. Parzellennummern und Straßenbezeichungen
  • Bestandsbauten mit den Abstandsflächen
  • Lage des Vorhabens
  • Höhe des Erdgeschossfußbodens
  • Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung
  • Verbindung zu einer öffentlichen Fahrstraße
  • Grünanlagen, Kinderspielplätze und Stellplätze für Kraftfahrzeuge
  • Darstellung der Abstandsflächen
  • Grundriss
    • Geschossangabe
    • Verwendungszwecke der Räume
    • Stiegen und Rampen
    • Abgasanlagen
    • Rohrleitungen und Schächte
    • ortsfesten Lagerbehälter für Brennstoffe
    • inkl. aller Maße
    • Höhenlage des angrenzenden
  • Schnitt
    • Höhenmaße
    • Verlauf des angrenzenden Geländes und dessen Höhenlage
    • Steigungsverhältnis der Stiegen und Rampen
  • Ansicht
    • die Darstellung des Vorhabens
    • Verlauf des angrenzenden Geländes
    • maßgebliche Höhenkoten (Abstandsflächen)
Die Baubeschreibung hat zu enthalten:
  • Erläuterung des Vorhabens
  • Grundstücksgröße
  • Größe der überbauten Fläche
  • Größe des Brutto-Rauminhaltes
  • Bruttogeschoßflächenzahl, samt deren Ermittlung
  • Angabe des Fluchtniveaus
  • Angabe der Gebäudeklasse
  • Angabe der Wärmedurchgangskoeffizienten
  • Energieausweis
  • Art der Wasserversorgung, Abwasserbeseitigung, Stromversorgung und Energiebereitstellung
  • Art und Situierung einer Luftwärmepumpe

Nach Erstellung dieser erforderlichen Unterlagen werden sie, meist in mehrfacher Ausführung, bei der Behörde eingebracht und von dieser während einer gesetzlich geregelten Frist bearbeitet bzw. geprüft. Im Anschluss wird zumeist eine Bauverhandlung abgehalten, bei der der Bauwerber, die Anrainer, behördliche Vertreter, evtl. der Projektant sowie weitere für die abschließende Beurteilung, notwendige Personen geladen werden. Bei positiver Beurteilung erfolgt der Baubescheid, es kann mit der Ausführung der Arbeiten begonnen werden.

Polier- und Ausführungsplanung, Detailplanung

Im Gegensatz zur Einreichplanung, welche im Standardfall im Maßstab 1:100 gezeichnet wird, kommen für die weiteren Planungen …

weiterlesen

größere Maßstäbe zur Anwendung. Ausführungspläne werden zumeist ab 1:50 dargestellt und können bei komplexen Bauteilen oder Anschlüssen bis zur Darstellung im Maßstab 1:1 reichen. Es muss jedenfalls sichergestellt sein, dass die ausführenden Handwerker genaue Kenntnis über das zu errichtende Werk erhalten. In dieser Phase werden alle Bauteile, Konstruktionen, Materialien sowie Oberflächen exakt definiert.

Leistungsverzeichnisse - Anbote

Die in den Plänen zeichnerisch dargestellten Bauelemente werden nun textlich erfasst und in Positionen gegliedert. Nach Gewerk getrennt,…

weiterlesen

werden sämtliche Ausführungstätigkeiten sowie die dazugehörigen Ausmaße ermittelt und beschrieben. Das so entstandene Leistungsverzeichnis wird an Fachfirmen versendet und während der Anbotsfrist von diesen, mit ihren Preisen versehen und an unser Büro retourniert. Wir überprüfen diese Anbote auf Vollständigkeit und Richtigkeit und erstellen den Preisspiegel. Damit ist nun der direkte Vergleich der einzelnen Anbote möglich. Unter Einbeziehung von eventuell stattfindenden Nachverhandlungen, werden die in Frage kommenden Firmen ausgewählt und die Werkverträge vom Büro Pucher erstellt sowie die Auftragsvergabe durchgeführt. Jetzt steht der baulichen Umsetzung Ihres Projektes, nichts mehr im Wege.

Örtliche Bauaufsicht

Die örtliche Bauaufsicht ist ein wichtiger Teil zum Erreichen ihres Zieles. Sie überwacht und überprüft die geplanten und …

weiterlesen

von den Professionisten ausgeführten Leistungen. Es werden regelmäßig Baubesprechungen mit den Beteiligten geführt und Protokolle über den Bauverlauf erstellt. Vereinbarungen und Vorkommnisse werden erfasst und es ergibt sich eine lückenlose Dokumentation der Ausführungsphase. Parallel dazu, werden die von den Firmen gestellten Rechnungen von uns überprüft und allenfalls korrigiert.